Wörterbuch oberpfälzer Begriffe

Wir haben hier Wörter zusammengetragen, die in der nördlichen Oberpfalz immer noch - wenn auch nicht von jedem - verwendet werden. Erfreuen Sie sich an den teils skurrilen, teils mit einer wunderbar hintergründigen Logik ausgestatteten Vokabeln.

Falls Sie auch ein Wort oder einen Ausdruck kennen, das bzw. der vielleicht nicht mehr allen Oberpfälzern geläufig ist, senden Sie ihn bitte samt Übersetzung an uns.

( (1) | A (11) | Ä (3) | B (35) | D (28) | F (23) | G (58) | H (30) | I (6) | J (1) | K (21) | L (14) | M (16) | N (9) | O (7) | P (6) | R (13) | S (55) | T (2) | U (3) | Ü (1) | V (6) | W (17) | Z (14)
aufsteigend sortieren
kutzn

husten

Kurzer

2 cl Spirituosen

Kuleffl

Kochlöffel

Kuhlwoutz

grobe, einfältige Person auch kuhlwoutzet als Adjektiv

Krouha

Krähe, Saatkrähe (Corvus frugilegus)

Kraatscheißer

Kohlweissling, (Schmetterlingsart)

Kraatscheichn

1. Vogelscheuche; 2. schlecht gekleidete/aussehende Frau

korramasiern

jemandem seinen rechten Platz zuweisen [in Sinne von zurechtweisen]

Kornhauer

Vertreter der Opiliones, langbeinige Weberknechte (vgl.: Howernhauer)

Knoppern

nicht definierbares, kleines Gebilde, oft unter oder an der Haut

Knäi-schäiwerer

langsamer, enger Tanz (z.B. Blues); [in Oberbayern auch Hosentürlreiberer]

Kloiderhenk

Garderobe

Klitsch`n

altes Gebäude oder Haus s. a. Kaluck´n

Klawustern

ziellos suchend

Kiwl

Eimer

Kinz´n

rissige Haut an den Fersen

Khannesbirl

Johannisbeere

Katzakodl

Kater

Kaschtn

Kirschen

Kaluck´n

altes, (baufälliges) Anwesen, im Außenbereich mit größerer Unordnung; auch: kleines, beengtes Zimmer

Käihleck´n

die Haare stehen am Stirnansatz etwas nach oben, meist. an der Seite, auf der man schlief

( (1) | A (11) | Ä (3) | B (35) | D (28) | F (23) | G (58) | H (30) | I (6) | J (1) | K (21) | L (14) | M (16) | N (9) | O (7) | P (6) | R (13) | S (55) | T (2) | U (3) | Ü (1) | V (6) | W (17) | Z (14)