Wörterbuch oberpfälzer Begriffe

Wir haben hier Wörter zusammengetragen, die in der nördlichen Oberpfalz immer noch - wenn auch nicht von jedem - verwendet werden. Erfreuen Sie sich an den teils skurrilen, teils mit einer wunderbar hintergründigen Logik ausgestatteten Vokabeln.

Falls Sie auch ein Wort oder einen Ausdruck kennen, das bzw. der vielleicht nicht mehr allen Oberpfälzern geläufig ist, senden Sie ihn bitte samt Übersetzung an uns.

( (1) | Ä (3) | A (11) | B (35) | D (28) | F (23) | G (58) | H (30) | I (6) | J (1) | K (21) | L (14) | M (16) | N (9) | O (7) | P (6) | R (13) | S (55) | T (2) | U (3) | Ü (1) | V (6) | W (17) | Z (14)
absteigend sortieren
laater

lauter, "so viele!"

Laawa

Laub 

Lätsch´n zäig´n

Gesichtsausdruck nach Situationen die mit negativen Emotionen behaftet sind

Leitmatterer

Werkzeuge, welche selbst mit großem Kraftaufwand wenig Resultate hervorbringen (z.B: Handrasenmäher)

Liez, der

Krankheitsbezeichnung für Bauchgrippe

Liez´n

(schlechte) Angewohnheiten, Ticks; vgl.: Gäggern

Loaf´n

1. Maske; 2. abwertend für Gesicht

Loamsäider

Ausdruck für einen trägen, phlegmatischen Menschen [vom mhd.: Leimsieder]

Lou da dahoi!

Lass dir Zeit. Geh es langsam an.

lougern

eine lougern; einen kurzen, flüchten Blick riskieren; vgl.: spechten

Louh

ein im Außenbereich mit vielen mehr oder minder nützlichen Gegenständen verstelltes, oft herunter gekommenes Anwesen

luaga

locker

luas´n

aufmerksam zuhören,   horchen

luhr´n

eine luhr´n: aufdringliches anstarren, in etwas hinein starren

( (1) | Ä (3) | A (11) | B (35) | D (28) | F (23) | G (58) | H (30) | I (6) | J (1) | K (21) | L (14) | M (16) | N (9) | O (7) | P (6) | R (13) | S (55) | T (2) | U (3) | Ü (1) | V (6) | W (17) | Z (14)